Impressum | AGB | Datenschutz

Johannesbad Fachklinik Hochsauerland

Bad Fredeburg

Therapie- und Rehabilitationszentrum für psychosomatische und internistische Erkrankungen

57392 Bad Fredeburg


Ortsinfo

Die Johannesbad Fachklinik Hochsauerland liegt in einer reizvollen und waldreichen Mittelgebirgslandschaft (450 bis 818 m ü. M.) mit hohem Freizeit- und Erholungswert. Der Ort ist ein Stadtteil von Schmallenberg und seit 1995 Kneippheilbad. Brauchtum und Tradition in dieser Stadt aus „Schiefer und Fachwerk“ sind hier schon immer lebendig gewesen. Zu den vielseitigen Sport- und Freizeiteinrichtungen gehört auch das Sauerland-Bad.

Ausstattung

232 Betten in modern und wohnlich eingerichteten Einzelzimmern mit Dusche, WC, Telefon, z. T. mit Balkon, einige Zimmer mit behindertenfreundlicher Ausstattung, TV Kabelanschluss, Aufenthalts- und Fernsehräumen, Cafeteria, Kegelbahnen, Bücherecke, Werkräume mit der Möglichkeit zu kreativer Freizeitgestaltung, Physiotherapeutische Angebote in unserer Physiotherapie, ausgewogenes Frühstück und Abendbrot in Buffettform, zum Mittagessen Menüwahl, abwechslungsreiche Küche mit nahezu allen Kost- und Diätformen.

Zusätzliche Leistungen

  • Unterbringung von Begleitkindern (Pauschale auf Anfrage)
  • Unterbringung von Begleitpersonen/Ehepartner

Hauptindikationen

AHB/ARRehaKinder RehaHauptindikation nach Versorgungsvertrag
Psychische Erkrankungen
  • Depressive Störungen
  • Angststörungen
  • Somatoforme Störungen
  • Burn-Out-Syndrom
Psychosomatische / psychovegetative Erkrankungen
  • chronische Schmerzstörungen
  • Anorexia / Bulimia nervosa
  • Adipositas inklusive Binge-eating-disorder
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Pathologisches Glücksspielen
  • Internistische Erkrankungen mit Störungen der Krankheitsverarbeitung / -bewältigung

Gegenindikationen

  • Alkohol- oder Drogenabhängigkeit
  • Akute Selbst- und Fremdgefährdung
  • Psychosen mit akuter Wahnsymptomatik oder einem ausgeprägten Defizienzsyndrom
  • Hirnorganisches Psychosyndrom mit deutlichem dementiellen Syndrom
  • Intensivpflichtige Krankheitsbilder

Besondere Qualitätsmerkmale in Ausstattung, Personal, Konzeption

  • Interdisziplinär arbeitendes multiprofessionelles Team aus Ärzten, Psychologen und co-therapeutisch tätigen Berufsgruppen
  • Kombination verhaltenstherapeutischer und tiefenpsychologischer Behandlungsmaßnahmen auf der Grundlage eines klinikintern entwickelten methoden-integrativen Diagnostik- und Therapiekonzeptes
  • Spezifische Traumatherapie
  • Borderline Persönlichkeitsstörung (Dialektisch behaviourale Therapie)
  • Spezielle Schwerpunktangebote für besondere Zielgruppen, z. B.
    • Integrierte Mutter/Vater-Kind-Behandlung
    • Spezielle Therapieangebote für Erwerbstätige mit arbeitsplatzbezogenen Problemen
    • Behandlungsangebot für psychosomatisch erkrankte Angehörige von Suchtkranken
  • Kooperation mit Ausbildungsinstituten (Universität Bochum, DGVT, Psychotherapieseminar Bochum-Dortmund)
  • Teilnahme am externen Qualitätssicherungsprogramm der DRV
  • Internes Qualitätsmanagement
  • Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und DEGEMED

Ansprechpartner

Ärztliche Leitung:

Chefarzt Dr. med. Jens Schneider
Facharzt für Innere Medizin, Psychotherapie, Psychotraumatologie, Sozialmedizin

Klinisch-Psychologische Leitung:

M.Sc.-Psych. Carina Weber, Dipl. Psych. Martina Schweda, Dipl. Psych. Nina Fleiter, Dipl. Psych. Jan-Paul Bieniek, Dipl. Psych. Dr. Petra Kriependorf

Aufnahmesekretariat:

Frau Werthschulte, Tel.: 02974 72-3705

Öffentlichkeitsarbeit:

Herr Schäfer, Tel.: 02974 73-2193


Johannesbad Fachklinik Hochsauerland
(Träger: Johannesbad Kliniken Fredebur
Zu den drei Buchen 2
57392 Bad Fredeburg

E-Mail

info@fachklinik-hochsauerland.de

Webseite

www.fachklinik-hochsauerland.de

IK

IK 260 591 584

PDF (Drucken / Speichern)