Impressum | AGB | Datenschutz

Fachkliniken Hohenurach

Bad Urach

Spezialisierte Akutmedizin und Medizinische Rehabilitation

72574 Bad Urach


Ortsinfo

Bad Urach liegt am Fuße der Schwäbischen Alb im Landkreis Reutlingen. Die Stadt ist staatlich anerkannter Luftkurort und Heilbad. Außerdem besitzt sie eine 61 °C heiße Thermalquelle.

Ausstattung

Direkt im Kurpark Bad Urachs liegen die m&i-Fachkliniken Hohenurach. Sie sind seit über 35 Jahren anerkannt qualifizierter und erfahrener Anbieter für Medizinische Rehabilitation in den Fachdisziplinen Orthopädie, Neurologie, Innere Medizin und Geriatrie. Die beiden Kliniken haben zusammen 555 Betten, verteilt auf Einzel- und großzügige Doppelzimmer. Alle Zimmer haben Dusche/WC (behindertengerecht), TV, Telefon und Balkon. Weitere Angebote: Bücherei, Fußpflege-Praxis, Friseur, täglich wechselndes Freizeitprogramm, Sonnenterrasse und eine Cafeteria.

Zusätzliche Leistungen

  • Unterbringung von Begleitpersonen
  • Angehörigenberatung
  • Behandlung auf Rezept, ambulante Rehabilitation
  • Spezielle Gesundheitswochen für Selbstzahler (UrachVital)
  • Wundmanagement
  • Thermalbad und Sauna für Selbstzahler in der Albtherme

Hauptindikationen

AHB/ARRehaKinder RehaHauptindikation nach Versorgungsvertrag
Degenerative Erkrankungen des Stütz- u. Bewegungsapparates
  • degenerative Erkrankungen der Wirbelsäuleund der Gelenke
  • funktionelle Störungen
  • strukturelle Aufbaustörungen des Skelettsystems
  • rheumatologische Krankheitsbilder
  • Störungen der Haltungs- und Bewegungsorgane
  • Patienten nach operativer oder konservativer Versorgung von Sport-, Freizeit-, Arbeitsunfällen
  • Rekonvaleszenz bei Tumorerkrankungen
Neurologische Erkrankungen
  • Morbus Parkinson
  • (Heredo-) Ataxien
  • Multiple Sklerose
  • Sprach-, Sprech, Stimm-, Schluckstörungen
  • Neuropsychologische Störungen des Gedächtnisses, neuromuskuläre Erkrankungen
  • Behandlung nach Schlaganfällen, Gefäßeingriffen am Gehirn, Schädel-Hirn- und Rückenmarksverletzungen, Operationen am Gehirn, Rückenmark oder peripheren Nerven
  • Rekonvaleszenz bei Tumorerkrankungen
Geriatrische Erkrankungen
  • bei verzögerter Rekonvaleszenz nach gefäßbedingten Gehirnfunktionsstörungen und schweren operativen Eingriffen oder schweren stationär behandelten Erkrankungen
  • bei operativ versorgten Frakturen und Gelenkschäden
  • bei diabetischen Spätschäden
  • bei chronischen Erkrankungen oder Behinderungen
  • Rekonvaleszenz bei Tumorerkrankungen

Zusatzindikationen

  • Unfallchirurgie
  • Sportmedizin
  • Neuropsychologie
  • Neurologische Frührehabilitation
  • Innere Medizin

Besondere Qualitätsmerkmale in Ausstattung, Personal, Konzeption

  • Schmerzklinik
  • Osteologisches Kompetenzzentrum
  • Amputationsrehabilitation
  • Modernste Diagnostik
  • Orthopädietechnikbetrieb im Haus
  • Sturzprophylaxe
  • Zertifiziert nach Q+ Reha

Ansprechpartner

Ärztliche Leitung:

Chefärztin Orthopädie/Unfallchirurgie: Katja Reinboth
Chefarzt Neurologie/Neuropsychologie: Prof. Dr. med. Hermann Ackermann
Chefarzt Innere Medizin/Geriatrie: Dr. medic (I.M.F Klausenburg) Johannes Theil

Geschäftsführer:

Uli Wüstner

Sekretariat:

Telefon 07125 151-1131

Patienten-Aufnahme:

Telefon 07125 151-1331


m&i-Fachkliniken Hohenurach
Immanuel-Kant-Straße 33
72574 Bad Urach

E-Mail

info@fachkliniken-hohenurach.de

Webseite

www.fachkliniken-hohenurach.de

IK

IK 510 842 509

PDF (Drucken / Speichern)